Abteilung und Poliklinik für Sportorthopädie

Doktorarbeiten
Doktorarbeiten

Promotionsverfahren in der Abteilung für Sportorthopädie

Die Themenauswahl für eine sportorthopädische Doktorarbeit ist vielseitig. Unsere Promotionsthemen umfassen klinische Studien, biomechanische Untersuchungen und Projekte der präklinischen Grundlagenforschung rund um den Bewegungsapparat. Die Arbeiten überspannen in der Regel einen Zeitraum von 2-3 Jahren.  Um die Qualität unserer Promotionsarbeiten und die Erfolgsrate hoch zu halten haben wir ein Bewerbungssystem um die Promotionsthemen in unserer Abteilung eingeführt. Um in das Auswahlverfahren für ein Thema zu kommen sind als Bedingungen die Abgabe eines Lebenslaufes (CV) und eine einmonatige Famulatur zu erfüllen. Im Zuge dieser Famulatur werden Sie aufgefordert einen Case-Report über einen interessanten klinischen Fall zu schreiben. Dieser ist im Doktorandenseminar vorzustellen. Bei guter Ausarbeitung besteht auch die Möglichkeit diesen Fall zu publizieren. 

Dieses Verfahren gibt Ihnen die Möglichkeit unsere Abteilung kennenzulernen und selbst zu Prüfen ob Sie unsere klinische sowie wissenschaftliche Arbeitsweise weiter begleiten wollen. Wenn dies Ihr Wunsch sein sollte, setzen wir Sie gerne auf unsere Anwärterliste. Wenn eine der sportorthopädischen Forschungsgruppen ein interessantes Thema vergibt  werden Sie zu einem Assessment eingeladen und können hier beweisen, daß Sie der oder die Richtige für das entsprechende Thema sind. 

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Promotionsbeauftragten
PD Dr. med. Andreas Lenich.


Fragen zur Famulatur richten Sie bitte an Frau K. Koall (Tel.: 089/4140-7821).