Abteilung und Poliklinik für Sportorthopädie

Stationen
Stationen

Station R1a

Unsere neue Station R1a wurde im Januar 2013 eröffnet und befindet sich im Sporthaus direkt über der Poliklinik der Abteilung für Sportorthopädie. Die Station R1a bietet 4 Zwei- und 5 Dreibettzimmer nach neuesten Klinikstandards.

Station H1a Sport

Auf der Station H1a stehen der Abteilung für Sportorthopädie 5 zusätzliche Betten in Zweibettzimmern zur Verfügung.


Tagesablauf

Die ärztlichen Visiten, Verbandswechsel und Entlassungen werden am Vormittag ab 7:00 Uhr auch an Wochenenden durchgeführt. Zudem finden weitere Untersuchungen bei Bedarf und die Physiotherapie im Laufe des Tages statt.

Um 13:30 erfolgt die Pflegeübergabe am Patientenbett.

Ab 21:45 Uhr Nachtruhe.

Besuchszeiten

Auf unseren Stationen werden keine festen Besuchszeiten vorgegeben. Wir bitten dennoch Besucher das Zimmer kurz zu verlassen, wenn eine ärztliche oder pflegerische Visite bei einem anderen Patienten im Zimmer stattfindet und den Besuch um 20:00 Uhr zu beenden.

Mahlzeiten

Frühstück:ab 7:30
Mittagessen:ab 11:45
Abendessen:17:00

Gerade während einer Erkrankung ist eine ausgewogene und schmackhafte Ernährung besonders wichtig. Unsere Mitarbeiter in der Küche des Klinikums unterstützen die Genesung unserer Patienten durch höchste Qualität der Speisen und ein breites Serviceangebot nach neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen.

Die Küche des Klinikums serviert täglich drei Mahlzeiten sowie Getränke und Zwischenmahlzeiten. Mittags können Sie zwischen drei verschiedenen Menüs wählen, die nach den Grundsätzen moderner Ernährungswissenschaft zusammengestellt werden. Zur Auswahl stehen Vollkost, leichte Kost und ein vegetarisches Menü. Dabei ist immer ein Gericht ohne Schweinefleisch im Angebot. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Speisen im medizinisch vorgegebenen Rahmen individuell auszuwählen und zu kombinieren.

Der Speiseplan wird saisonal abgestimmt und wechselt wöchentlich. Für die Zubereitung der Gerichte werden qualitativ hochwertige Produkte und vorwiegend frische Zutaten verwendet. Die Zusammenstellung der Speisen orientiert sich an den aktuellen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM) und der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Viele unserer Patienten benötigen wegen ihrer Erkrankung, wegen Unverträglichkeiten, Allergien oder religiösen Vorschriften eine besondere Ernährung. Unsere Küche ist bestens darauf vorbereitet, Ihren Wünschen und Bedürfnissen soweit wie möglich entgegenzukommen. Eine Diätköchin und mehrere staatlich geprüfte Diätassistentinnen und -assistenten bereiten individuelle Sonderkostformen zu.

http://www.mri.tum.de/kueche-und-speisenversorgung

Tee, Kaffee und Wasser sind jederzeit an der Patientenbar frei erhältlich

Entlassung

Das Abschlußgespräch mit dem Stationsarzt findet in der Regel im Laufe des Vormittags statt, dabei wird ein ausführlicher Entlassungsbrief mit aktueller Medikationsliste und individuellem Nachbehandlungssschema ausgehändigt und noch offene Fragen geklärt. Die Verordnung der postoperativen Medikamente und physiotherapeutischen Nachbehandlungen wird durch den Hausarzt oder niedergelassenen Orthopäden veranlasst. Bitte vereinbaren sie dazu rechtzeitig einen entsprechenden Termin. Es empfiehlt sich zudem bereits frühzeitig Termine zur Physiotherapie nach Entlassung zu vereinbaren. Auf den Stationen der Sportorthopädie werden Patienten auch am Wochenende entlassen.